Home   Grammatik   Links   Metrik   Realien   Schriftsteller   Inhalt


Ovid, Met. I 113 - 128

Das Silberne Zeitalter

113  Postquam Saturno tenebrosa in Tartara misso
114  sub1 Iove mundus erat, subiit argentea proles2,
115  auro3 deterior, fulvo4 pretiosior aere.
116  Iuppiter antiqui contraxit tempora veris
117* perque hiemes aestusque5 et inaequales6 autumnos
118* et breve7 ver spatiis8 exegit quattuor annum.
119  tum primum9 siccis aer fervoribus ustus
120  canduit et ventis glacies adstricta pependit;x
121  tum primum9 subi
ēre domos; domŭs antra fuerunt
122  et densi frutices et vinctae cortice10 virgae.
123  semina11 tum primum longis Cerealia sulcis12
124  obruta sunt, pressique iugo gemuere13 iuvenci.

 

 

Das Eherne Zeitalter

 

125     Tertia post illam successit aenea proles,4
127  saevior ingeniis et ad horrida promptior14 arma,
128  non scelerata15 tamen;

 

1 :
sub Iove:  unter der Herrschaft Juppiters; 2 argentea proles = argentea aetate: das silberne Zeitalter; 3 auro = aurea aetate; 4 fulvo aere = aēnea aetate; 5 aestus = aestas, 6 inaequalis, e: unbeständig, wechselhaft (Wetter); 7 brevis, e: gekürzt; 8 spatium, i: Jahreszeit; 9 tum primum: damals zum ersten Mal; 10 cortex, icis m.: Bast; 11 semina Cerealia: Getreidekörner; 12 sulcus, i: Furche; 13 gemere, gemui: stöhnen; 14 promptus ad: bereitwillig für, zu; 15 sceleratus 3: verbrecherisch

Übersetzungshilfen :

BEGINNEN SIE IMMER BEIM VERB !!!

postquam: seit(dem)
misso: P.P.P.Abl.Sg.m. von mittere zu Saturno: Abl.abs. - wohin ?: in tenebrosa Tartara
erat: 3.P.Sg.Imperf. von esse: "er, sie, es war"  - wer oder was?: mundus - wo?: sub Iove

subiit: 3.P.Sg.Perf. von subire: "er, sie, es folgte" - wer oder was?: argentea proles
deterior auro, pretiosior aere: Abl.comp.

contraxit: 3.P.Sg.Perf. von contrahere: "er, sie, es zog zusammen, verkürzte", wer oder was?: Iuppiter; wen oder was?: tempora antiqui veris
exegit: 3.P.Sg.Perf. von exigere: er ließ ablaufen, vollendete", wen oder was?: annum, wodurch?: per hiemes, aestus, inaequales autumnos, breve ver, worin?: quattuor spatiis: in 4 Jahreszeiten
ustus: Nom.Sg.m. P.P.P. von urere, ussi, ustus: "verbrannt" zu
āėr, āėris m, wodurch?: siccis fervoribus
canduit:
3.P.Sg.Perf. von candescere: "er, sie, es erglühte, flimmerte", wer oder was?: aėr
adstricta:
Nom.Sg.f. P.P.P. von adstringere, strinxi, strictus: "erstarrt", wer oder was?: glacies: Eis: wodurch?: ventis: durch die eisigen Winde - ventis glacies adstricta: Eiszapfen
pependit: 3.P.Sg.Perf. von pendēre, pependi: "er, sie, es hing herab", wer oder was?: glacies
subiere = subierunt: 3.P.Pl.Perf. von subire: "sie (die Menschen) betraten, suchten auf; man betrat, suchte auf"
, wen oder was?: domos
fuerunt:
3.P.Pl.Perf. von esse: "sie waren", wer oder was?: antra -wer oder was?: domŭs = Nom.Sg.f.: "Höhlen waren das Haus"
vinctae: Nom.Pl.f.P.P.P. von vincire: "zusammengebundene" zu virgae, womit ?: cortice "mit Bast zusammengebundene Reisigbündel"
obruta sunt: 3.P.Pl.n.Perf.pass. von obruere, rui, rutus zu semina Cerealia: "sie wurden bedeckt, gelegt in" womit?: longis sulcis
pressi: Nom.Pl.m.P.P.P. von premere, pressi, pressus zu iuvenci: "gedrückt" zu iuvenci, wovon?: iugo
gemuere = gemuerunt:
3.P.Pl.Perf. von gemere, gemui: "sie stöhnten" wer oder was?: ķuvenci
successit:
3.P.Sg.Perf. von succedere: "er, sie, es folgte" wer oder was?: aenea proles als wer oder was?: tertia
ingeniis: Abl.limitat.

Friedbert Roser, Die 4 Weltalter in Ovids Metamorphosen AU XIII 5, 1970:

117  Versus Spondiacus: im 5. Versfuß ein Spondeus (selten)

       Perqu(e) hiemes ǁ aestusqu(e) et ǁ inaequales autumnos
       
           ◡◡|    — | —          ◡   ◡| —  —| | —    x

        drückt die lastende Schwere der neuen Jahreszeiten (alle im Pl.) aus
 

               1              2          3               4
118  et breve ver ǁ spatiis ǁ exegit ǁ quattuor annum.
       Vers deckt sich in Form und Inhalt:
       Versmaß: kurzer Frühling (Sg.)
    ◡◡| —.
       3 Zäsuren: stellen die Vierteilung der Jahreszeiten im Vers dar. 

 

Übersetzung

Das Silberne Zeitalter

Nachdem Saturn in den finsteren Tartarus geworfen und seit die Welt unter der Herrschaft Juppiters war, folgte das silberne Zeitalter, schlechter als das goldene, aber wertvoller als das eherne. Juppiter verkürzte die Zeiten des alten Frühlings und ließ das Jahr durch Winter, Sommer, unbeständige Herbste und einen kurzen Frühling in vier Jahreszeiten ablaufen. Damals flimmerte zum ersten Mal die Luft verbrannt von trockener Hitze und Eis erstarrt durch kalte Winde (= Eiszapfen) hing herunter; damals suchte man zum ersten Mal Häuser auf; Höhlen waren das Haus, dichte Sträucher und mit Bast zusammengebundene Reisigbündel. Damals wurden zum ersten Mal Getreidekörner in lange Furchen gelegt und junge Stiere stöhnten vom Joch gedrückt.

Das Eherne Zeitalter

Als drittes (Zeitalter) folgte nach jenem das eherne, grausamer dem Wesen nach und bereitwilliger für schreckliche Waffen, aber dennoch nicht verbrecherisch.

 

Versmaß

       Postquam Saturno ǁ tenebros(a) in ǁ Tartara misso

sub Iove mundus erat, ǁ subiiǁ argentea proles,

115   auro deterior, ǁ fulvo ǁ pretiosior aere.

Iuppiter antiqui ǁ contraxit ǁ tempora veris

Perqu(e) hiemeǁ aestusqu(e) et ǁ inaequales autumnos

et breve veǁ spatiis ǁ exegit ǁ quattuor annum.

tum primuǁ sicciǁ aėr ǁ fervoribus ustus

120  canduit eǁ ventis ǁ glacieǁ adstricta pependit;

tum primum ǁ subiere ǁ domos; ǁ domus ǁ antra fuerunt

et densi frutices ǁ et vinctae ǁ cortice virgae.

semina tuǁ primum ǁ longiǁ Cerealia sulcis

obruta sunt,║ pressique ǁ iugo ǁ gemuere iuvenci.

125       Tertia post ║ illam ǁ successit aėnea proles,

saevior ingeniis ǁ et ǁ ad horrida ǁ promptior arma,

non scelerata tamen;

 


HOME  Home      LATEIN  Schriftsteller